Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Schauspiel


Ich bin Schauspielerin und Sprecherin. 1967 wurde ich in der türkischen Stadt Denizli geboren und bin seit meinem 6. Lebensjahr in Deutschland.

Link zu Schauspielervideos.de

Aufgewachsen bin ich im Ruhrgebiet und habe bereits als Jugendliche an Theaterproduktionen teilgenommen. 1999 wurde ich von der ZAV aufgenommen.

Als Schauspiel-Stipendiatin des internationalen Forums in Berlin im Jahre 2001, erhielt ich im Anschluss ein Engagement am Maxim Gorki Theater, Berlin, dem weitere Stationen an kommunalen und Off-Theaterbühnen folgten. Diese waren u. a. , das Theater Oberhausen und Duisburg, das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel, das Theater im Depot.

Für meine Schauspielleistung in Schwarze Jungfrauen wurde ich 2007 in der Kritikerumfrage des Theater-Magazins „theater pur” an dritter Stelle als beste Schauspielerin in NRW benannt.

Als Filmschauspielerin habe ich bisher u.a. in  Filmen von Nina Vukovic (Tatort Köln), Mehmet Akif Büyükatalay (Oray), Phillip Leinemann (Die Informantin), Michael Koch (Marija), Sülbiye Günar-Freytag (Abgebrannt), Oliver Dommenget (Marco W. 247 Tage) mitgewirkt.

2022

Theaterschauspiel
„Gastarbeiter*innen Monologe“ von Mesut Bayraktar

„Mittelmeermonologe“ , Theater Wort und Herzschlag (seit 2019) In dem dokumentarischen Theater spiele ich die Aktivistin Selma, die von im Mittelmeer in Not geratenen Flüchtlingen angerufen wird. Sie kann dann intervenieren und sich so für die Rettung der Flüchtlinge einsetzen.

Filmschauspiel
Unter der Regie von Vivienne Aubry habe ich die Rolle der Kommisarin Karsten in Südwesten – Richtung Freiheit übernommen.

Live Lesung
„Das Mädchen auf dem Eisfeld“  von Adélaïde Bon (seit 2021)

2021

Filmschauspiel
Tatort (Köln, Regie: Nina Vukovic)
Unschuld auf Lager (SWR/Arte, Regie: Milena Aboyan)
Nachtluft (Regie: Tim Klinger)



Hörgeschichten
Mehmet Usta
In Kooperation mit Interkultur Ruhr und mit Nesrin Tanç von Anatolpolitan, entstand hörbare Literatur mit einem Text von Fakir Baykurt. Die künstlerisch dramaturgische Zusammenarbeit verband uns mit Johanna-Yasirra Kluhs.

Spatz und Adler
Yale trauert um ihren verstorbenen Vater, gerät in eine mysteriöse Verfolgungsjagd und lernt eine ziemlich nette Nervensäge kennen.

Ethnöpolitur
Hybride Lebensrealitäten von Emscherkindern mit Lebenserfahrungen in gelerntem Ruhrgebietsgörendeutsch. 

Das Mädchen auf dem Eisfeld
Eine Adaption des Buches von Adelaïde Bon. Thema: Sexualisierte Gewalt gegen Mädchen und Frauen.

2020

Von 2018 – 2020 habe ich an der Oper Dortmund die Bürgeroper aufgebaut und künstlerisch geleitet. Unter meiner Regie entstand das Stück „Hej Stadt“, was ich mit dem über 100 köpfigen Ensemble (Sänger*innen, Instrumentalis*tinnen, Schauspieler*innen) entwickelt habe.

Im Herbst 2020 habe ich als künstlerische Leiterin das theaterpädagogische Projekt „Iste böyle Güzelim“/“So ist das meine Schöne“ mit türkisch- und deutschsprachigen Frauen als Filmversion gearbeitet.

Im Februar 2020 habe ich die Rolle der Mutter in dem Film „Esma“ von Mikail Emre Emrecik gespielt. Ein, wie ich finde, starker Kurzfilm über starke Frauen.

Kontaktiere mich

  • guenfer@gmx.de

Ruhrpott
Deutschland

https://vimeo.com/guenfercoelgecen